Suche - Kulturerbe
Suchfunktion
Suchgebiet auf der Karte
Wybierz pozycje
<< weniger
Attraktionen downloaden
Anzahl der Elemente:

Suchergebnisse

  • Kulturerbe
    Rybnik
    Der Bunker in dem Rybniker Stadtbezirk Wawok ist eines der Befestigungswerke, die von Polen in den letzten Monaten vor dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs errichtet wurden. Neben diesem Bunker wurden noch zwei andere Bunker in jener Zeit gebaut. Keines der Bauwerke, auch der Bunker in Wawok wurde vor dem Ausbruch des Kriegs vollendet, doch haben alle von ihnen eine gewisse Rolle in dem Septemberfeldzug doch gespielt. In den Jahren 2005-2007 wurde der bis dahin ein bisschen vergessene Bunker von einer Gruppe von Enthusiasten renoviert. Das Objekt wird von Zeit zu Zeit der Öffentlichkeit zugänglich gemacht
  • Kulturerbe
    Wodzisław Śląski
    “Die Romantische Bastei” in Wodzisław Śląski (Loslau), auch der Romantische Turm oder die Ritterbastei genannt, ist ein für seinen Namen ein verhältnismäßig junges Gebäude. Sie greift keineswegs mit ihrer Geschichte auf das Mittelalter zurück, sondern ist ein aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts stammendes Gebäude, also eines aus der Zeit, in der der Historismus in Mode war. Errichtet wurde sie von Edward Brauns, dem damaligen Besitzer von Wodzisław, einem Träumer und Geschichteliebhaber zugleich.
  • Kulturerbe
    Racibórz
    Das am Fluss Oder strategisch gelegene Racibórz (Ratibor) diente seit seiner Entstehung wichtigen militärischen Zwecken. Aus diesem Grund sind in der Stadt zahlreiche Denkmäler erhalten geblieben, an denen zweifellos Fans von Militaria Interesse finden werden. Das Ratiborer Schloss ist natürlich das bekannteste Objekt, es lohnt sich aber auch, zum Beispiel die Husarenkaserne zu besuchen, die sich in der Zamkowa-Straße befindet. Es steht da ein Ziegelgebäude mit einem Hauptquartier des Heeres und eine Reithalle mit einzigartigen polychromen Malereien
  • Kulturerbe
    Racibórz
    Nach dem eindrucksvollen Ratiborer Verteidigungssystem, das vom Mittelalter bis zum Anfang der Neuzeiten entstand, sind bis heute einige Fragmente der Mauern sowie ein Bauwerk, das als Baszta Więzienna („Gefängnis-Bastei“) bekannt ist, erhalten geblieben. Die Bastei ist das erkennbarste Objekt, das sich innerhalb der ehemaligen Stadtmauern befindet. Das Abbild der Bastei ist im Logo der Stadt Ratibor sowie auf einer Gedenkmünze aus dem Jahre 2007 zu finden. Die Bastei wurde in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts errichtet.