Suche - Kulturerbe
Suchfunktion
Suchgebiet auf der Karte
Wybierz pozycje
<< weniger
Attraktionen downloaden
Anzahl der Elemente:

Suchergebnisse

  • Kulturerbe
    Rybnik
    In Niewiadom, einem der Stadtbezirke von Rybnik werden wir das Steinkohlenbergwerk „Ignacy“ finden. Das Bergwerk ist eines der ältesten in Oberschlesien. Es wurde auf die Initiative des preußischen Ministers, Karl Georg von Hoym bereits im Jahre 1792 gebaut. Unter verschiedenen Namen funktionierte es fast 200 Jahre hindurch. Im 21. Jahrhundert wurden die oberhalb des Schachts gelegenen Gebäude samt der Ausstattung der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Besonders interessant sind zwei wertvolle und immer noch tätige Dampfördermaschinen. Der Komplex liegt innerhalb der Route der Technischen Denkmäler der Woiwodschaft Schlesien
  • Kulturerbe
    Rydułtowy
    W Rydułtowach przy KWK "Rydułtowy" w budynku byłej wagi tej kopalni zlokalizowana jest Kopalniana Izba Pamięci. Już samo miejsce, gdzie znajduje się Izba Pamięci KWK Rydułtowy – Anna zasługuje na uznanie. Niegdyś umiejscowiona była tu waga drobnicowa służąca do ważenia urobku lądującego później na wozie konnym czy naczepie samochodu ciężarowego. Fasada budynku zdradza jego charakter. Powstał w 1906r. i każdy element, który możemy zobaczyć na zewnętrznych ścianach świadczy o tym, że mamy do czynienia z zabytkiem wielkiej wagi. Śląski Wojewódzki Konserwator Zabytków nie miał wątpliwości i w 1984r. wpisał budynek do Rejestru Zabytków Województwa Śląskiego.
  • Kulturerbe
    Wodzisław Śląski
    Der Übungsstollen in Wodzisław Śląski (Loslau) dient seit Jahren als eine Lehrstätte, wo Bergmannberuf erlernt werden kann. Er erfüllt zur Zeit auch die Rolle einer untypischen Regionalstube, die an Bergbautraditionen von Wodzisław Śląski erinnert. Der Übungsstollen wurde 1984 zum Gebrauch übergeben. Einige sich unter Tage befindende Strecken und Strebe wurden mit originellen Maschinen und Bergbauausrüstung – darin Mähdreschern, Förderern oder einer Bahn- ausgerüstet.
  • Kulturerbe
    Racibórz
    In der Zeit, wo von großen Brauereien hergestelltes Bier es leider immer häufiger nicht verdient, Bier genannt zu werden, entscheiden sich die anspruchsvolleren Biertrinker für Produkte von kleineren Brauereien Die Ratiborer Schlossbrauerei gehört zu jenen Brauereien, die sich einer der ältesten Brauereitraditionen rühmen können. Schriftlichen Quellen ist zu entnehmen, dass Bierbrauerei in dieser Region mindestens seit dem 13. Jahrhundert existierte. Zum ersten Mal wird die Fürstenbrauerei im 16. Jahrhundert erwähnt
  • Kulturerbe
    Czerwionka-Leszczyny
    Die Arbeiterwohnsiedlung in Czerwonka (ein Teil der Gemeinde und der Stadt Czerwionka-Leszczyny im Rybnicki-Landkreis) ist eine der über zweihundert Wohnsiedlungen dieser Art in Schlesien. Sie wurden in den Jahren 1899-1916 für Arbeiter der Grube Dębieńsko gebaut. Dieser interessante Komplex besteht aus 98 Gebäuden, von deren die Mehrheit die 3- oder 4-stöckigen Ziegelhäuser mit sehr interessanten Architektur sind. Die Wohnsiedlung, die durch Historiker für eine der wertvollsten erklärt wurde, hat sich im Denkmalregister befunden.
  • Kulturerbe
    Radlin
    Radlin ist eine industrielle Stadt in dem Landkreis Wodzisław (Leslau). In der Stadt befindet sich das Steinkohlenbergwerk „Marcel“, wo ein Komplex von industriellen Gebäuden aus dem Anfang des 20. Jahrhunderts erhalten geblieben ist. Sowohl die Körper dieser Bauten als auch die Fassaden, Dächer sowie Holzbauelemente der Innenarchitektur sind von großem historischem Wert. Besonders beachtenswert ist der Basteiturm der Schacht „Wiktor“ aus dem Jahre 1913, die eine elektrische Fördereinrichtung im Kopf hat
  • Kulturerbe
    Rudy
    In der Hälfte der früheren Linie der Schmalspurbahn, zwischen Gliwice (Gleiwitz) und Racibórz (Ratibor), liegt die Station Rudy. Das hier lokalisierte Bahnfreilichtmuseum zusammen mit der übrigen einige Meter langen Strecke der Bahngleise (auf der die Touristenzüge verkehren) ist eine Attraktion auf dem Weg der Technikdenkmäler. Die Schmalspurbahn in Rudy ist mit dem Ende des 19. Jahrhunderts erschienen. Damals hat die Firma „Kramer und Gesellschaft” im März 1899 eine Bahnlinie auf dem 23 Kilometer langen Weg aus Gliwice (Gleiwitz) über Nieborowice nach Rudy und Racibórz Płonia dem Verkehr übergeben, und drei Monate später hat sie auf ihr der Passagiertransport gestartet.
  • Kulturerbe
    Rydułtowy
    Die kleine Stadt Rydułtowy (Rydultau), die in der Nachbarschaft von Rybnik und Wodzisław Śląski (Loslau) liegt, gehört seit über 200 Jahren zu wichtigsten Steinkohlenbergwerken in Oberschlesien. Am Anfang des XXI. Jahrhunderts funktioniert hier noch die Grube „Rydułtowy-Anna”, die in Kürze in einem der tiefsten Schächte in Europa gewinnen wird, der über 1200 Meter tief ist. Sicherlich wird für jeden Touristen die Besichtigung des Gedenkhauses interessant, das im historischen, hundertjährigen Gebäude eingerichtet wurde. In Rydułtowy und der Umgebung haben auch Gebäude der alten Schächte überdauert.
  • Kulturerbe
    Racibórz
    Racibórz (Ratibor) ist eine der ältesten Städte in Oberschlesien. Es kann sich aber auch eines, allem Anschein nach, in dieser Region am frühesten gebauten Wasserverteilungssystems, das bereits im Mittelalter angelegt wurde, rühmen. Allerdings wurden die gegenwärtigen modernen Wasserverteilungssysteme erst im 19. Jahrhundert gebaut. Attraktive Objekte solcher Art – Wassertürme und einzigartige Filter sind bis heute erhalten geblieben. Sie sind ein Beispiel von interessanten sowohl architektonischen als auch technischen Lösungen
  • Kulturerbe
    Tworków
    Das große Dorf Tworków in der Nähe von Raciborz (Ratibor) kann sich vieler interessanten oft hochrangigen Denkmäler rühmen. Alle Touristen werden von der örtlichen Barockkirche mit der ungewöhnlich reichen Verzierung des Innenraumes begeistert; Einen großen Eindruck machen auch Ruinen des mächtigen Palastes. Es lohnt sich auch das weniger prachtvolle Gebäude finden - die hundertjährige Mühle, die am malerischen Teich steht. Seit zehn Generationen gehört sie zur Familie Pawlików, und drinnen wurden historische Maschinen und Anlagen bewahrt.